74338

MGV-Karneval

„MGV Helau!“ So hieß es wieder im vollbesetzten Saal des Pfarrheimes Velmede.

Rund 100 Narren konnte Moderator Thomas Nübold zum Karneval des MGV begrüßen. Das rund dreistündige der Aktiven sorgte für ausgelassene Stimmung und jede Menge Lacher. Der Tanz der „Konfetti-Kids“ eröffnete das närrische Treiben. Büttenredner Jürgen Bathen berichtete von seinen Erlebnissen als

Soldat bei der Bundeswehr. Das MGV-Männerballet flog als Stewardessen

„Über den Wolken“. Daniel Nübold besang sein Leben als Billiardär.

Kurze, gespielte Witze strapazierten die Lachmuskeln.

Lyrisch wurde dann der „kleine Poet“ mit witzigen Gedichten.

Peer Teer erklärte den Alltag. „Otto, der sauerländer Bauer“ alias Wolfgang Rinschen erntete mit seinem Vortrag viel Applaus in der Bütt.

Männer im Baumarkt, während draußen die Frau parkt!

Das stellten Daniel Nübold und Michael Hengsbach in ihrem Lied fest.

Die neuesten Nachrichten aus Velmede berichtete dann Roland Burmann.

Auch Puppen durften im Programm nicht fehlen. „Der Hund und das Virus“

wurde vorgetragen von Christoph Hengsbach und Jens Feuchte.

Die abschließende Hitparade der Sänger brachte die Stimmung auf den Höhepunkt. Mit dem Lied von Martin Burmann „Mich hat ein Engel geküsst!“ endete das Programm und es wurde noch lange geschunkelt, getanzt und gefeiert.